Welche Reifen passen auf meine Laufräder?

Von Calvin Mochalski

Zuletzt aktualisisert: 31.05.2024 / 3 min Min. Lesezeit
Einführung in die Auswahl von Rennradreifen

Bei der Auswahl von Rennradreifen ist eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen, um optimale Fahreigenschaften und Sicherheit zu gewährleisten. Zunächst ist die Reifengröße entscheidend, die in der Regel in Millimeter für die Breite und in Zoll für den Durchmesser angegeben wird. Moderne Rennräder tendieren zu breiteren Reifen, da diese mehr Komfort und Haftung bieten.

Die Reifenbreite beeinflusst auch den Luftwiderstand und damit die Geschwindigkeit des Rades. Ein schmaler Reifen rollt in der Regel schneller, während ein breiterer Reifen besser auf unebenen Oberflächen haftet. Weiterhin spielt die Reifenbauart eine Rolle: Es gibt Faltreifen, die leichter sind, und Drahtreifen, die in der Regel günstiger sind.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Reifenlauffläche. Ein glattes Profil ist ideal für trockene, glatte Straßen, während ein Profil mit Rillen bei Nässe besseren Halt bietet. Die Gummimischung des Reifens trägt ebenfalls zur Haftung und zum Abriebverhalten bei.

Die Reifenpannenresistenz ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Verstärkungen durch Kevlar oder andere widerstandsfähige Materialien können helfen, die Anfälligkeit für Pannen zu reduzieren.

Zusammenfassend sollte die Auswahl von Rennradreifen eine sorgfältige Abwägung der individuellen Bedürfnisse in Bezug auf Fahrstil, Fahrbahnbeschaffenheit und persönliche Präferenzen in puncto Komfort und Leistung sein.

Bestimmung der richtigen Reifengröße

Du möchtest wissen, welche Reifen am besten zu deinen Laufrädern passen? Hierzu benötigst du zwei Kennzahlen deiner Felgen. Die Innenmaulweite und die breiteste Stelle der Felge sind entscheidend für die Wahl der kompatiblen Reifen. Beide Infos findest du in der Produktbeschreibung unserer Laufräder. In der folgenden Tabelle zeigen wir dir die empfohlenen Reifenbreiten:

Am aerodynamischten schließt der Reifen auf der Felge ab, wenn die breiteste Stelle der Felge genau so breit ist wie der Reifen. Bei unseren Aero WT Laufrädern ist die Felge maximal 28 mm breit - demnach wäre die aerodynamischste Option ein 28 mm breiter Reifen. In den folgenden Beispielen siehst du, wie ein 28 mm breiter Reifen und ein 30 mm breiter Reifen auf dem Aero WT Laufrad mit Innenweite von 21 mm und einer maximalen Felgenbreite von 28 mm, aufbaut:

Continental GP 5000 in 28 mm Breite auf der Aero WT Felge

Continental GP 5000 in 30 mm Breite auf der Aero WT Felge

Tubeless Reifen oder Faltreifen?

Wir bieten alle unsere Laufräder mit einem tubeless-ready Felgenbett an. Bis auf die Laufräder der Explore-Serie sind alle Felgen mit einem Haken ausgestattet, sodass auch klassisch Schlauch und Faltreifen/ Drahtreifen aufgezogen werden können. Einen ausführlichen Guide zur Wahl zwischen tubeless Bereifung findest du hier: Tubeless-Reifen Montage

Pflege und Wartung von Rennradreifen

Die Pflege und Wartung von Rennradreifen ist entscheidend für die Fahrsicherheit und Leistung. Um die Lebensdauer zu maximieren, ist es wichtig, den Reifendruck regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, da ein korrekter Druck für optimale Haftung und minimierten Rollwiderstand sorgt. Eine visuelle Inspektion auf Schnitte, Einstiche oder eingebettete Gegenstände sollte vor jeder Fahrt erfolgen, um mögliche Schwachstellen frühzeitig zu erkennen.

Die Reinigung der Reifen von Schmutz und Fremdkörpern trägt zur Vermeidung vorzeitiger Abnutzung bei. Bei der Lagerung des Rennrads sollte darauf geachtet werden, dass die Reifen keinen schädlichen Substanzen oder extremen Temperaturen ausgesetzt sind, da dies das Material beschädigen kann. Außerdem ist es ratsam, die Reifen regelmäßig zu wechseln, selbst wenn keine sichtbaren Schäden vorhanden sind, da das Material mit der Zeit an Elastizität verliert und damit ein Sicherheitsrisiko darstellen kann.

Aero WT

ab €949,00
Erfahre mehr

Noch mehr Wissenswertes?

Tags

Guide
How-to
Infos
Produkttipps
Service
Tubeless